Dienstag, 16. November 2010

Schattenbilder...






Wir sind in den Weihnachtsgeschenke-Vorbereitungen und die Omas bekommen jeweils "Schattenbilder-Portraits" der Jungs.

Während der wenig entspannten Vorbereitung dazu,
(versucht einmal einen Zweijährigen davon zu überzeugen, bitte für nur 1 Minute still stehen zu bleiben, und dabei weder zur lustigen Taschenlampe, die der große Bruder hält, zu greifen, noch Mama beim Halten des Stiftes zu helfen *schwitz*)
dachte ich mir, das muß auf ein Kissen!!
(ich habe da noch 2-3, die einen neuen Bezug gebrauchen könnten ;))

Die vielen kleinen Feinheiten, die sich im Scherenschnitt ausarbeiten lassen (Wimpern, Haare) lassen sich mit der Nähmaschine zwar nicht so leicht umsetzen, aber ich finde, das Ergebnis kann sich sehen lassen.
Die Rückseite ist hellblau und mit Hotelverschluss, das ist einfach immer noch die schnellste Lösung ;)

Das ist übrigens der Mittlere, Mini und Maxi folgen bei Zeiten...



Liebste Grüße,
Ela

18 Meinungen
  1. Die Idee mit dem Schatten hatte ich auch schon bei meinem kleine (auch 2) aber das ging leider total in die Hose.. keine 10 sekunden hat er still gehalten :)

    Das kissen ist wirklich toll geworden!!

    Alles Liebe,
    Katharina

    AntwortenLöschen
  2. So eine süße Idee und ich finde auch die feinheiten sind Dir sehr gut gelungen!
    Super schön!!!

    Lg Jule

    AntwortenLöschen
  3. aber dafür haste es gut hinbekommen (kleiner zappelpfillip hihi)
    sieht echt toll aus will auch noch sowas ähnliches machen (-: habe ein ganzkörperschattenbild als ich schwanger war gemacht (-:
    nur noch keine zeit und die richtigen stoffe^^
    aber echt niedlich so kann jeder der das kissen hat mit dem kleinen schmusen auch wenn er mal nicht will hehe
    liebe grüße

    AntwortenLöschen
  4. wow!!!!

    super idee!!! ich hoffe es macht dir nichts aus wenn ich deine dinge so oft als designvorlage benutze aber deine ideen sind einfach genau mein ding!

    lg kerstin

    AntwortenLöschen
  5. *lach*
    wir haben hier neulich abends gefreezert. Ein Kopfkissenbezug. Mit was wohl. . .
    *lach*

    AntwortenLöschen
  6. Super genial - Die Omas werden sich bestimmt freuen ;-)

    lg

    melly

    AntwortenLöschen
  7. Die Idee ist Klasse!!
    Und das Kissen toll!
    Da werden sich die Großeltern freuen.
    Gefällt mir persönlich sogar noch besser als der klassische Scherenschnitt - die sind so schön praktisch (und man kann das Enkelchen auch mal in den Arm nehmen - ein bißchen :o)
    Liebe Grüße, Bettina

    AntwortenLöschen
  8. Das ist ja mal ne super Idee, Ela!!! Und toll umgesetzt! Wenn ich darf merk ich mir das für die Geschenke an die bucklige Verwandtschaft :-)

    LG
    Anne

    AntwortenLöschen
  9. mensch - das ist ja eine tolle idee! super - das merk ich mir!
    GLG
    Petra

    AntwortenLöschen
  10. *g*
    und ich häng hier über den Adventskalendersäckchen ... :)
    LG :)

    AntwortenLöschen
  11. Klasse Idee und toll umgesetzt! Gefällt mir!

    Liebe Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
  12. Wow das ist ja eine Klasse Idee!!!! und sieht zudem noch unglaublich schön aus.

    LG Nancy

    AntwortenLöschen
  13. Tolle Idee! Das das Bärchen da nicht stillhalten wollte, kann ich gut nachvollziehen. Eine Taschenlampe ist ja auch was feines!

    Der Karo-Stoff geht übrigens aus dem Sortiment beim Schweden. Nur, falls Du noch welchen brauchen solltest. ;-)

    Liebe Grüße Yvonne

    AntwortenLöschen
  14. Wie toll! Einfach faszinierend!!!
    LG Ela

    AntwortenLöschen
  15. Das ist aber eine super Idee. Und das Kissen ist gaaanz süß geworden.
    Wir haben von Emily auch einen Schattenschnitt aus dem Kiga, aber ihn auf ein Kissen zu transprotieren, wäre ich nicht drauf gekommen.
    Vielleicht mach ich das jetzt auch mal.

    glg Alexandra

    AntwortenLöschen
  16. Die Idee ist wirklich klasse... Gefällt mir richtig gut!!!

    Liebe Grüße Linda

    AntwortenLöschen

.

Sei ruhig ehrlich ;)... ich beiße nicht! *gg*